Language Deutsch

Agender, Bigender, Trigender

Geschlechtsidentitäten ohne Ende? Binär-heteromaskuline Genussprache Deutsch im Fokus der Versprachlichung aller Proseminar: Sommersemester 2022, Institut für Germanistik, Universität Wien Geschlecht und Geschlechtlichkeit wurde und wird noch gemeinhin als weiblich und männlich wahrgenommen – heterobinär. Die rechtliche Anerkennung von intersexuell oder…

Alle in heller Aufregung – der Duden unter Missbrauchsverdacht?

Was ist passiert? Die Chefin der Dudenredaktion, Kathrin Kunkel-Razum, hat bekanntgegeben, dass sie es sich zum Ziel gesetzt habe, rund 12.000 Personenbezeichnungen wie etwa Ärztin und Arzt symmetrischin einer eigenen Definition darzustellen und nachschlagbar zu machen. Das bedeutet, die Ärztin[1]…

Der Vize, die Umweltaktivistin und das Luder

Eine Expertin, und zwar die offizielle Vertreterin des WWF, Marianne Götsch, wird vom Vize-Landeshauptmann Tirols, Josef Geisler, als „widerwärtiges Luada (Luder)“ bezeichnet – und das nicht im stillen Kämmerlein, sondern öffentlich – anlässlich der Petitionsübergabe von 20.000 Stimmen gegen den…

Willkommen auf meinem Blog

Endlich ist es so weit – die beiden ersten Blogs sind online! Hier dreht sich alles um Sprache, Feminismus und Gender. Gesellschaftliche Veränderungen verlangen in der Regel nach neuen Bezeichnungen, die zuerst innerhalb der jeweiligen Community verwendet werden, und dann…

Redefinition des Hyperonyms Mensch*in

Buchprojekt  Redefining the Hypernym Mensch*in: Gender, Sexuality and Personhood in German Redefinition des Hyperonyms Mensch*in: Gender, Sexualität und Menschsein im Deutschen Verlag: Lexington Books 1 Detaillierte Beschreibung  Im Mittelpunkt steht etwas, das gemeinhin als etwas Selbstverständliches angesehen wird – nämlich,…

Frauen der Öffentlichkeit

von Mädchen, Ehefrauen und öffentlichen Frauen 2015 in: Zeitschrift des Interdisziplinären Zentrums für Geschlechterforschung/ IZFG Bern, Frühling, S.10-12. Sprache – Macht – Geschlecht Nach über 40 Jahren Gleichberechtigung und gender-repräsentativer Sprache in Europa gibt es nun mehr mächtige und einflussreiche…

Von vielrednerischen Weibern und alles erforschenden Männern

Von vielrednerischen Weibern und alles erforschenden Männern – Genderasymmetrien in der Datenbank der bairischen Dialekte in Österreich (DBÖ) im Vergleich mit Großwörterbüchern der Gegenwart in Zusammenarbeit mit Ingeborg Geyer, Eveline Wandl-Vogt und Barbara Piringer. Abstract EURALEX_Endfass_Z_PoberGeyer_VonVielrednerischenWeibern_Homepage_Adaption Unterscheidet sich die lexikographische…